Binde- vs. Gedankenstrich: eine Gegenüberstellung

//Binde- vs. Gedankenstrich: eine Gegenüberstellung

In den letzten zwei Teilen meiner Artikelserie „grammatikalische Alltagsfehler“ ging es um Binde- und Gedankenstriche. Beide Striche werden in der geschriebenen Alltagssprache häufig nicht richtig verwendet. Dabei gibt es gravierende Unterschiede zwischen diesen Satzzeichen. Damit diese deutlich werden, habe ich die Strichtypen in folgender Grafik gegenübergestellt. Für nähere Erklärungen und Informationen können gerne die beiden eingangs erwähnten Beiträge herangezogen werden.

Helfen Sie anderen, die Unterschiede zu erkennen, indem Sie twittern:

Binde- vs. Gedankenstrich – Wann wird welcher Strich benutzt?

(Größere Ansicht? Einfach aufs Bild klicken.)

Im vierten Teil von grammatikalische Alltagsfehler geht es um das Komma bei Anrede und Grußformel.

 

2017-05-22T16:25:07+00:00 Montag, 9 Dezember 2013|Sprache|0 Kommentare

Über die Autorin:

Janett Reimann
Ich bin Dienstleisterin rund um Wort und Text. Ausgerüstet mit einem Sinn für Sorgfalt, einem Auge fürs Detail und einer Portion Kreativität korrigiere, lektoriere, optimiere und schreibe ich Texte für Web und Print. In meinem Blog zeige ich Ihnen, wie Sie verständlicher schreiben, Texte leserfreundlich aufbereiten und auf welche beliebten Rechtschreib- und Grammatikfehler Sie achten müssen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.